,

57. Generalversammlung

Finanzen, Personelles, Organisatorisches und Verdankungen - das war die 57. GV

Am 16. September begrüsste der Präsident, Philipp Grob, zahlreich erschienene Vereinsmitglieder zur 57. Generalversammlung des FC Winznau.

Gestärkt mit einer Wurst vom Grill lauschten die Mitglieder den vorgetragenen Traktanden.

Nachdem die ersten Traktanden kaum Diskussionsstoff bieteten, wurden die Jahresrechnung sowie die im Grüen-Wiiss erschienenen Jahresberichte mit Applaus verdankt und genehmigt.

Ein grosses Dankeschön und ein ebenso grosser Applaus gebührt unserem Kassier Philipp Schlatter, welcher die Vereinskasse zur vollsten Zufriedenheit führte und zum Abschluss seines ersten Amtsjahres nun vortragen durfte. Danke Quile!

Mit wohlgesinnten Worten bat Hansrüedu Hüsler danach die Versammlung, dem gesamten Vorstand die Décharge zu erteilen, was denn auch mit grossem Appaus erfolgte.

Philipp Grob orientierte im Anschluss über den aktuellen Stand der Vision2020 und liess die unveränderten Jahresbeiträge für das neue Vereinsjahr genehmigen.

Die auf diese GV hin vorbereitete Statutenänderung gab dann anlässlich der neu definierten Mitgliederform der Passivmitglieder einen Anlass zu kurzen Diskussionen. Eine entsprechende Wortmeldung mit Vorschlag zur genaueren Beschreibung betreffend "Passivmitglied" und "Gönner" wurde aufgenommen und wird in die neuen Statuten einfliessen.

Nachdem das Budget 21/22 frei gegeben und die Mutationen genannt wurden, standen bereits die Wahlen an. Durch die letztjährige Rotation bei den Revisoren durfte die Versammlung Kevin Jauch als neuen 2. Revisor wählen. Ansonsten bleibt der Vorstand sowie die Funktionäre in unveränderter Zusammensetzung bestehen. Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle dem Vorstand und allen Funtionärinnen und Funktionären! Als Zeichen der Dankbarkeit überreichte der Präsident allen anwesenden Funktionären einen eigens kreierten, neuen FCW-Regenschirm.

Zu guter Letzt durften wir die beiden ehemaligen, langjährigen Nachwuchs-Trainer Andy Lehmann und Carlo Vinci in Abwesenheit für ihre lange Tätigkeit verdanken.

Eine besondere Ehrung gebührte Andy Wenger. Philipp Grob durfte Andy zu 15 Jahren Vorstandstätigkeit gratulieren und herzlich danken.


Philipp Grob überreicht Andy Wenger (links) als Dank für 15 Jahre Vorstandstätigkeit ein feine Flache Wein.
Andy war 6 Jahre Beisitzer im Vorstand und ist seit 9 Jahren Vize-Präsident.
Zudem amtet er als Material-Verwalter und Clubhaus-Verantwortlicher.